Häkeln lernen  für Anfänger


Häkeln lernen  für Anfänger

Egal ob du schön mal gehäkelt hast oder du gerade damit anfangen willst, bist du hier genau richtig.

Selbst wenn du noch nie zuvor einen Häkelnadel gehalten hast hilft dir diese Anleitung dabei, grundlegende Techniken und Tipps zu erlernen.

Häkeln ist ein leicht zu erlernendes Handwerk. Du  musst  nur die grundlegenden einfachen Maschen arten, kennen, um mit einer Vielzahl von Projekten beginnen zu können.

In diesem Kurs lernst du mehr über die sechs häufigsten Häkel Stiche für Anfänger mit Tutorials, Videos, hilfreichen Tipps und einigen Projektideen.

 

Die 7 grundlegende Häkel Maschen für Anfänger

  1. Luftmaschenkette
  2. Feste Maschen
  3. Wendeluftmasche
  4. Kettmasche
  5. Halbes Stäbchen
  6. Stäbchen
  7. Doppelstäbchen

Bevor wir anfangen zu häkeln, brauchst du die richtigen Werkzeuge.

Es gibt eine Vielfalt von Garnen und Häkelnadel, aber einige sind besser für Anfänger. Das Ziel ist es, Materialien zu benutzen, mit denen du leicht arbeiten kannst.

Deshalb würde ich dir empfehlen eine dicke wolle, wie die Quickstep und ein dafür passenden Häkelnadel Nr.6. Ein Aluminium Häkelnadel ist besser, weil damit die wolle leichter gleitet.

 

 

Du brauchst noch eine schere und ein Stopfnadel um die enden zu vernähen.

Häkeln lernen  für Anfänger

Lektion 1 Handhaltung & Anfangsluftmasche

1) Der Anfang beim Häkeln: Handhaltung & Anfangsluftmasche Alles, was wir häkeln, beginnt mit einem am Anfangsluftmasche. Das dieses ist also der erster Schritt auf deinem Weg zum Erfolg. Diese Anfangsluftmasche ist eine schlingen, einen knoten, der hilft uns die Luftmaschenkette danach zu arbeiten, und verhindert, dass es auseinander geht. Es gibt mehrere Varianten wie du die anfangs Schlinge machen kannst :-). Ich zeige dir die leichteste, mit dem Finger. Erstmal die wolle einmal über den zeige finde von deiner linken Hand umschlagen.   Dann die Masche über den rechte zeige Finger ziehen, die beide enden der Masche mit 2 Finger der linken Hand festhalten.
Jetzt die Masche 2-mal drehen. Jetzt greifst du mit deiner Daumen und Zeigefinger der rechten Hand durch die Masche und ziehst den langen faden durch.   Fester ziehen, jetzt bildet sich langsam die Schlinge.   Die Anfangsluftmasche ist fertig, jetzt noch die Häkelnadel rein und du kannst anfangen Luftmaschen zu arbeiten.
Das war jetzt die leichtere Variante, mit dem Finger, es gibt noch eine Variante und die zeige ich dir folgend. Den kurzen ende, der wolle zwischen Daumen und Mittelfinger festhalten.   Die Nadel 2-mal drehen, es bildet sich eine Masche. Die wolle durch diese Masche ziehen.
Die Anfangsluftmasche ist fertig :-). Welche Variante findest du leichter? Hier kannst du es dir in einem Video anschauen, wie es geht :-).

Lektion 2: Die Luftmasche

Die Luftmasche Sie bildet den Anfang jeder Häkelarbeit und ist wahrscheinlich einer der wichtigsten Schritte, um ein Stück zu häkeln. Wann wir mehrere Luftmaschen hintereinander verwenden heißt es eine Luftmaschenkette und die gibt die breite unseres häkel Stück. Für ein Stirnband kann ich je nach der dicke der wolle 10-20 Luftmaschen anschlagen. Das ist meine Luftmaschenkette. Die Luftmaschen werden aber auch für die verschiedensten muster benutzt, um die Locher in eine muster zu bilden. Jetzt hast du die Anfangsluftmasche auf die Nadel, die wolle über die Nadel schlagen und durch diese Anfangsluftmasche ziehen.
  Jetzt hast du deine erste Luftmasche gearbeitet. Und genau so musst du jetzt deine 2 Luftmasche arbeiten. Wolle über die Nadel, durch die Masche ziehen
Die Maschen sollten locker sein, nicht zu fest, weil beim feste Maschen häkeln stechen wir durch Luftmaschen und die Nadel samt Wolle muss durchpassen.   In dieses kurzes Video erkläre ich es nochmal wie es geht :-).

Lektion 3 Wende Luftmasche

Wendeluftmasche, ist auch nur eine einfache Luftmasche, die wird aber benutzt, wann wir in Reihen häkeln, am Ende einer reihe und der Anfang einer neuer reihe. Wann wir mit festen Maschen arbeiten ist es gewöhnlich 1 wende Luftmasche. Wann man mit halben Stäbchen oder Stäbchen arbeitet, werden es 2 oder 3 Luftmaschen sein. (die nenne ich in meine Videos immer die 2—3 zum Steigen und in meine Anleitungen gelten die immer als erstes Stäbchen oder halbstäbchen).

Lektion 4 Feste Maschen

Feste Maschen Ist eine der am einfachsten Maschen. Sobald du die feste Masche gelernt hast, gibt es unendlich viele Möglichkeiten, es zu verwenden. Feste Maschen kommen immer dann zum Einsatz, wenn das Häkel Stück besonders fest und stabil werden soll. Als Anfänger kannst du viele Projekte damit arbeiten wie Stirnbänder, Schals, Baby Jacken, Baby decken, bei der häkel Tiere werden ausschließlich feste Maschen benutzt. So machst du eine Feste Masche: Am Anfang immer der gewünschte zahl Luftmaschen häkeln, plus eine wende Masche. Ich habe mit 10 Luftmaschen angefangen. Ich halte immer mit mein Daumen die letzte Luftmasche fest, dann sehe ich wo ich einstechen soll.
In die 2 Masche von Nadel einstechen, faden durch diese Masche herausziehen. Jetzt hast du 2 Maschen auf die Nadel. Nochmal Wolle holen und durch die 2, Maschen ziehen. Die erste feste Masche ist fertig.
Dasselbe wiederholen bis die 10 Luftmaschen fertig sind. So sehen die Festmaschen aus wann man sie von oben anschaut.
Die 10 Luftmaschen der ersten Reihe sind fertig, damit du die 2 Reihe anfangen kannst, musst du eine Wende Luftmasche arbeiten. Eine einfache Luftmasche die und erlaubt die Arbeit zu wenden und eine neue Reihe anzufangen. Danach die festen Maschen normal arbeiten. Diesmal in die feste Masche der Vorreihe einstechen. Du musst unter die 2 faden die eine mache bilden stechen. Wolle durch diese Masche ziehen und die feste Masche häkeln. Bis am Ende der Reihe wiederholen.
Bei der letzten Masche musst du aufpassen, weil die siecht nicht so aus wie die anderen mit diesen 2 faden nach oben, und die meisten überspringen die am Anfang. Danach wird dein häkel Stuck nicht mehr gerade. Am schlimmsten fall die Maschen zählen damit du dir sicher bist, dass du auch 10 hast. Jetzt hast du 2 reihen festen Maschen geschafft. Du kannst jetzt weiter üben bis du merkst, dass es leichter geworden ist. In diesem Video erkläre ich auch wie du die festen Maschen arbeiten kannst.
    Nachdem du genug geübt hast, bist du bereit eine einfache Stirnband zu häkeln.   Hier findest du die Videoanleitung. Hier findest du die schriftliche Anleitung.  

Lektion 5 halbe Stäbchen

Das halbe Stäbchen ist eine Masche, die wirklich gar nicht schwer zu häkeln ist. Beim halben Stäbchen machst du vor dem Einstechen einen Umschlag auf die Nadel, deshalb wird die Masche auch höher als eine feste Masche. Ich zeige dir jetzt wie es geht, ich fange immer von vorne mit einer Luftmaschenkette. Du kannst auch weiter auf dein Stück mit festen Maschen arbeiten. Eine Luftmaschenkette häkeln, meine hat 10 Luftmaschen. Danach noch 2 Luftmaschen zum Steigen oder 2 wende Maschen, wie du es nennen willst.
Ich halte immer mit mein Finger fest die letzte Luftmasche, damit ich weiß, wo ich erstes Mal einstechen soll. Die 2 zum Steigen gelten als erstes halbes Stäbchen, und deshalb auf die 10 Basis Luftmasche gearbeitet. Ein Umschlag auf der Nadel, dann in die 4 Luftmasche von der Nadel einstechen. Die Wolle herausziehen. Du hast jetzt 3 Maschen auf die Nadel. Jetzt musst du die wolle durch alle 3 Maschen durchziehen.
Dein erstes halbes Stäbchen ist fertig :-), jetzt musst du dasselbe wiederholen bis deine Luftmaschenkette fertig ist.  
Die erste Reihe ist fertig :-), jetzt 2 wende Luftmaschen arbeiten und die Arbeit wenden. Danach die halben Stäbchen wie gewöhnt arbeiten.
Super :-), jetzt hast du 2 reihen mit halben Stäbchen gearbeitet. Einfach weiter üben bis du beim halben Stäbchen häkeln sicher bist. In diesem Video zeige ich dir auch wie du die halben Stäbchen häkelst.
 

Lektion 6 Stäbchen

Nachdem du die festen Maschen und die halben Stäbchen gelernt hast, bist du jetzt bereit für die normalen Stäbchen. Ab jetzt kannst du viele wunderschöne muster arbeiten. Wie beim halbes Stäbchen machst du vor dem Einstechen einen Umschlag auf die Nadel, nur diesmal ziehen wir die wolle erstmal durch die ersten 2 Maschen, machen noch einen Umschlag und ziehen dann die wolle durch die letzten 2 Maschen durch. Ich habe wieder 10 Luftmaschen gearbeitet für diese Anleitung. Danach noch 3 wende Luftmaschen, oder wie ich sie immer nenne, 3 Luftmaschen zum Steigen. Wie du merkst, ein Stäbchen ist höher als 1 halbes Stäbchen. Ein Umschlag auf die Nadel und dann in die 5 Luftmasche von der Nadel einstechen, die Wolle durchziehen.
Jetzt hast du 3 Maschen auf die Nadel. Jetzt musst du die wolle durch die ersten 2 Maschen ziehen, es bleiben dir 2 Maschen auf die Nadel, jetzt nochmal die wolle durch die letzten 2 Maschen ziehen. Fertig ist dein erstes Stäbchen. So weiter machen bis du insgesamt 10 Stäbchen hast. Um die 2 Reihe zu beginnen musst du 3 luftmaschen arbeiten und deine arbeit drehen.   Danach in jeder Stäbchen der Vorreihe ein Stäbchen arbeiten bis am Ende der reihe.   Den letzten stäbchen mussen wir arbeiten in die 3 masche von diese 3 zum steigen. Es sicht nicht wie eine normale masche aus.   Die 2 Reihe ist jetzt fertig, so kannst du jetzt an deine Projekte arbeiten. Bitte weiter üben bis deine Stäbchen gleichmäßig aussehen. Hier habe ich die Anleitung auch als Video für dich.
Wann du ein leichtes Projekt mit Stäbchen arbeiten willst, kannst du diesen leichtes schal nachmachen.

Lektion 7 Doppelstäbchen

Ein Doppelstäbchen wird fast wie ein Stäbchen gearbeitet nur diesmal musst du die wolle 2-mal um die Nadel umschlagen, dann erstmal durch 2 Maschen ziehen, dann wieder durch 2 und zuletzt durch die letzten 2 machen ziehen. Ich habe wieder mit 10 Luftmaschen angefangen. Und diesmal brauchen wir 4 wende Luftmaschen, so hoch wird ein Doppelstäbchen sein. Die wolle 2-mal um die Nadel umschlagen, durch die Luftmasche stechen und die Wolle herausziehen, jetzt hast du 4 Maschen auf der Nadel. Zuerst die wolle durch die ersten 2 Maschen ziehen, dann durch die nächsten 2 Maschen und danach durch die letzten 2 Maschen. Sie wolle 2-mal um die Nadel umschlagen. Durch die Masche stechen, wolle durch Ziehen. Jetzt hast du 4 Maschen auf die Nadel. Immer durch 2 Maschen die Wolle ziehen. Dasselbe bis am Ende der 10 Luftmaschen wiederholen. Die 2 runde mit 4 wende Luftmaschen anfangen. Danach die Doppelstäbchen normal arbeiten. Eine Videoanleitung für die Doppelstäbchen habe ich auch noch für dich.
Jetzt sind wir an der ende des Kurses angekommen, ich hoffe, dass es dir hilfreich war. Auf eine Bewertung von dir würde ich mich sehr freuen. Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß mit dein neun Hobby :-).

 2,042 total views,  2 views today


Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.