Schal gehäkelt in runden mit der Granny Muster


Schal gehäkelt in runden mit der Granny Muster

Hallo ihr lieben und herzlich willkommen auf meinem Blog.
Weil diesen Post mein erster Post im 2023 ist, möchte ich euch allen ein neues, gutes und vor allem gesundes Jahr wünschen. Auch viel Erfolg auf allen Ebenen.

Heute zeige ich euch ein gehäkelter Schal mit der Granny Muster.

Es ist eigentlich ein langes rechteckiges Granny, gehäkelt in runden.

Über Weihnachten habe ich einen Schal gehäkelt und auf meine Facebook Seite gepostet. Ich würde nach die Anleitung gefragt und jetzt habe ich für euch eine Anleitung gemacht.

Ich habe die Wolle DMC Revelation Glitter (19 % Wolle, 3 % Polyester und 78 % Acryl) benutzt und mit Häkelnadel 3,5 mm verarbeitet.

Was ihr wissen müsst: Luftmaschen, Stäbchen, Kettmaschen, Picot.

Was ihr braucht: 1 Knäuel DMC Revelation Glitter, 1 Häkelnadel 3,5 mm , 1 Schere und ein Stopfnadel.


Die muster geht auf 4 + 4 + 3.

Anfang
Also ich habe mit 303 Luftmaschen angefangen. Man kann nach jede 50 oder 100 Luftmaschen ein Maschen Markierer setzen, damit man sich nicht verzählt. Auch in die Masche 303 kann man ein Markierer setzten, oder wie ich mit dem Finger halten.

1 Runde
Jetzt arbeiten wir wieder 3 Luftmaschen zum Steigen, und noch 1 Stäbchen in diese Masche 303.


Dann 3 Luftmaschen, wieder 2 Stäbchen in dieselbe Masche, 3 Luftmaschen und 2 Stäbchen.




Jetzt arbeiten wir 1 Luftmasche, überspringen 1 Luftmasche und arbeiten 1 Stäbchen in die nächste Masche.

Wir arbeiten noch 2 Stäbchen.

Jetzt arbeiten wir wieder 1 Luftmasche und überspringen 1 Luftmasche. Dann arbeiten wir wieder die 3 Stäbchen. Das ist unserem Mustersatz: 1 Luftmasche und 3 Stäbchen, das wiederholen wir bis wir am Ende der Anschlags-Luftmaschen Kette ankommen.


Wir müssen noch 2 Luftmaschen haben, 1, die wir überspringen müssen, und die letzte für unsere Ecke.
In die letzte Luftmasche arbeiten wir 2 Stäbchen, 3 Luftmaschen,2 Stäbchen, 3 Luftmaschen und 2 Stäbchen.


 

Ab jetzt arbeiten wir, auf die andere Seite der Luftmaschen Kette. Wir folgen die Muster wie auf der ersten Seite.

1 Luftmasche überspringen und dann arbeiten wir 3 Stäbchen.



Die Runde mit einer Kettmasche beenden.

Runde 2
Für Runde 2 müssen wir uns mit Kettmaschen bis auf die Ecke bewegen.

In die erste Runde habe ich nur 2 Stäbchen für die Ecke benutzt, weil ich mir dachte, wenn ich je 3 Stäbchen, in die eine Masche arbeite, wird das Loch zu groß. Ab jetzt werden wir für die Ecken immer 3 Stäbchen, 3 Luftmaschen und 3 Stäbchen arbeiten.

Also arbeiten wir auf dem Bogen 3 Luftmaschen zum Steigen und noch 2 Stäbchen.

Dann noch 3 Luftmaschen und 3 Stäbchen.

Zwischen die 2 ecken brauchen wir 1 Luftmasche.

In dieser Runde arbeiten wir eine Luftmasche, überspringen die 3 Stäbchen und arbeiten wir die 3 Stäbchen auf die eine Luftmasche, das wir in die Vorrunde gearbeitet haben.

Dasselbe gilt für das zweite Ende des Schals.





Die Runde mit einer Kettmasche beenden.

Runden 3 bis 10

Bis auf dem Bogen mit Kettmaschen bewegen, dann eine Ecke arbeiten. Eine Luftmasche arbeiten, auf die Luftmasche der Vorrunde kommt eine Gruppe aus 3 Stäbchen. 1 Luftmasche und auf jeder Ecke eine Ecke.

Das Muster folgen.


So sieht unser Schal nach Runde 4 aus.

So sieht unser schal nach runde 10 aus.


Weil nicht mehr viel Wolle übrig ist, werde ich jetzt mit der Umrandung anfangen.
Die Umrandung besteht aus feste Maschen und Picots.

Hier habe ich dir Runde 10 mit einer Kettmasche beendet. Man kann gleich eine feste Masche in dieselbe Masche arbeiten. Oder, wie ich, in die nächste Masche .

Ich habe mich entschieden, die Picots auf dem mittleren Stäbchen der 3 Gruppe zu arbeiten.


Dafür muss ich auf dem mittleren Stäbchen zuerst eine feste Masche arbeiten.

Dann 3 Luftmaschen.

Dann in die Feste Masche einstechen, unter die 2 Maschen und das faden durch alle 3 Maschen durchziehen.

Das ist ein Picot.

Dann 3 feste Maschen arbeiten und auf die 4 wieder 1 Picot.

 

Wenn man zum Anfang kommt, beendet man die Umrandung mit einer Kettmasche und vernäht den Faden.

Was ich bei dem Schal toll finde, ist das es nur 1 faden gibt zum Vernähen. Weil ich auf dem Anfangsfaden gehäkelt habe, und durch den tollen Farbverlauf kein Farbwechsel und somit keine losen Enden haben.

 

 

 

 

 

Der Schal ist 1,62 m lang und 18 cm breit.

Den ersten Schal habe ich aus DMC Revelation gehäkelt und es fängt in der Mitte hell und wird nach außen dunkler.

Welche der zwei gefällt euch besser? Von Hell nach Dunkel oder umgekehrt?

Ich hoffe das diese Anleitung euch hilft, das es verständlich genug erklärt ist.
Falls ja, bitte hinterlasst mir ein Kommentar, teilt die Anleitung mit euren Freunden, hilft mir mehr Leser für mein Blog zu finden. Damit unterstützt ihr mich, mehr Anleitungen zu machen.

Ihr lieben, hinter jeder Anleitung steckt viel Arbeit, Bilder machen während man häkelt, dann hier alles zusammen fügen, versuchen verständlich zu erklären (auch wenn ich es nicht immer schaffe). Es vergehen Stunden bis ihr das lesen könnt, also bitte macht keine Bilder der Anleitung oder Seite.

Die Anleitung darf gerne geteilt werden, nicht kopiert.

Mit einer freiwilligen Spende unterstützt ihr auch mich und mein Blog.

 84 total views,  3 views today


Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.